Das Patentorchester München

Diesen Artikel im Podcast anhören

… oder lesen:

Vielleicht sind Sie auf der Suche nach einem musikalischen Ausgleich bei all dem Ausbildungs- oder Berufsstress? Dann möchte ich Ihnen das Patentorchester München vorstellen.

Gegründet wurde das Patentorchester München 1992 auf Initiative von jungen Musikern und Mitarbeitern des (damals ebenfalls noch „jungen“) Europäischen Patentamts. Das Patentorchester München besteht heute aus ca. 80 engagierten Amateur-Musikern aus mehreren Nationen und vielen Mitspielern mit – aber auch ohne – IP-Bezug. Unser Hauptsponsor und Förderer ist das Europäische Patentamt.

Wir hatten tatsächlich ursprünglich den Anspruch, dass kein Werk zweimal vom Patentorchester gespielt werden darf, sozusagen einen gewissen Neuheitsanspruch, allerdings ist der diesbezügliche von uns geschaffene Stand der Technik nach 30 Jahren so groß geworden, dass wir inzwischen von diesem Anspruch etwas abrücken mussten.

Ich z.B. bin 2001 neu nach München zur Patentanwaltsausbildung gekommen. Da ich Cello spiele, habe ich mich gleich nach Amateurorchestern umgesehen und mein Augenmerk fiel schnell auf das Patentorchester. Eine glückliche Fügung wie ich nun – 21 Jahre später- immer noch unterstreichen kann, u.a. bin ich dort als Zugereiste sogar zu einer Doppelkopfrunde gekommen. Also ein Pool vielseitigster Möglichkeiten und Netzwerke.

Das Orchester hat einen hohen musikalischen Anspruch und unser großartiger Dirigent Folko Jungnitsch spornt uns immer wieder zu neuen Höchstleistungen an. Ziel ist es, anspruchsvolle aber gleichzeitig spannende und unterhaltsame Programme auf möglichst hohem Niveau zu präsentieren, um unser Publikum zu begeistern und zu überraschen. Hören Sie ruhig einmal hinein:

Bolero (gespielt vom Patentorchester)

Belohnt werden wir dann mit tollen Auftritten vor einem enthusiastischen Publikum in den edelsten Münchner Konzertsälen. Neben den zwei großen Sinfoniekonzerten gibt es auch immer wieder besondere Projekte wie beispielsweise Konzerte in kleinerer Besetzung, Konzerte für Kinder oder Konzerte an besonderen Aufführungsorten.

Wir proben für die zwei großen Jahreskonzerte in einer je dreimonatigen Arbeitsphase regelmäßig Dienstagabends. Zu jeder Probenphase gehört auch ein Probenwochenende außerhalb Münchens und ein Samstag, der komplett für Proben reserviert ist. Als besonderer Höhepunkt der Probenphasen trainieren die einzelnen Instrumentengruppen mit Profis eines der bekannten Münchner Orchester (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Münchner Philharmoniker, Staatstheater am Gärtnerplatz etc.).

Vielleicht finden sich unter den heutigen Patentanwaltskandidatinnen und -kandidaten oder Kolleginnen und Kollegen ja auch begeisterte Musiker, die uns verstärken möchten. Oder begeisterte Konzertgänger oder Leute, die begeisterte Konzertgänger werden und uns als Publikum anfeuern möchten. Alles fantastisch! Bei weitergehendem Interesse schauen Sie doch einfach einmal auf unserer Webseite vorbei.

Aktuell bevorstehende Termine bzw. Konzerte:

23. Oktober 2022 | 10 Uhr und 14 Uhr | Münchner Künstlerhaus | Kinderkonzert “Max und Moritz”

12. Februar 2023 | 19 Uhr | Herkulessaal | “Winterkonzert” mit Symphonie von Amy Beach

Über Charlotte Federhen 1 Artikel
Frau Dr. Charlotte Federhen ist Patentanwältin und European Patent and Trademark Attorney sowie Mitglied in der Prüfungskommission für die Europäische Eignungsprüfung.