Teil A (Europäische Eignungsprüfung)

Das folgende Diagramm veranschaulicht die Entwicklung der Anzahl der jährlich am Teil A der Europäischen Eigungsprüfung teilnehmenden Prüflinge, der Anzahl derjenigen, die den Teil A bestanden haben, und die Anzahl derjenigen, die zwar durchgefallen sind, aber deren Ergebnis noch gut genug war, um durch eine gute Leistung in einem der anderen Teil (B, C, D) der Europäischen Eignungsprüfung ausgeglichen werden zu können. Bezogen auf den dargestellten Zeitraum betrug die durchschnittliche Teilnehmerzahl ca. 972 pro Jahr, wobei das Jahr 2020 unberücksichtigt geblieben ist, da die Europäische Eignungsprüfung wegen des Lockdowns vollständig entfallen ist:

Aus den vorangehend dargestellten absoluten Zahlen ergibt sich die jährliche Bestehensquote sowie die Quote derjenigen, die im jeweiligen Jahr mit Ausgleichsmöglichkeit nicht bestanden haben und durchgefallen sind:

Die nachstehende Grafik zeigt unter Zugrundelegung der Gesamtzahl der Prüfungsteilnehmer am Teil A seit dem Jahr 2010 das Verhältnis zwischen erfolgreichen Teilnehmern, Teilnehmern, die mit Ausgleichsmöglichkeit nicht bestanden haben, und Teilnehmern, die durchgefallen sind:

Alle Statistiken

Statistiken

Deutsche Patentanwaltsprüfung

Das nachstehende Diagramm veranschaulicht die Entwicklung der Anzahl der jährlich zur deutschen Patentanwaltsprüfung angemeldeten Kandidaten sowie deren Abschneiden seit dem Jahr 2000. Bezogen auf den dargestellten Zeitraum betrug die durchschnittliche Teilnehmerzahl 111 pro Jahr. Was … [Mehr]

Statistiken

Zulassungen zum Patentanwalt

Mit dem Bestehen der deutschen Patentanwaltsprüfung darf ein Absolvent zunächst den Titel Patentassessor(in) tragen. Erst mit der zu beantragenden Zulassung zum Patentanwalt und einem entsprechenden Eintrag im Patentanwaltsregister wird der Absolvent zum/zur Patentanwalt/Patentanwältin. Allerdings lassen … [Mehr]